Close

Login

Close

Sign in

Sign in using your Scholars' Gateway account

Email: *
Password: *

Or sign in using another account

Scholars Gateway


Recently visited

Job 22

22:1 Da antwortete Eliphas von Theman und sprach: 22:2 Was darf Gott eines Starken, und was nützt ihm ein Kluger 22:3 Meinest du, daß dem Allmächtigen gefalle, daß du dich so fromm machest Oder was hilft's ihm, ob du deine Wege gleich ohne Wandel achtest 22:4 Meinest du, er wird sich vor dir fürchten, dich zu strafen, und mit dir vor Gericht treten 22:5 Ja, deine Bosheit ist zu groß, und deiner Missetat ist kein Ende. 22:6 Du hast etwa deinem Bruder ein Pfand genommen ohne Ursache, du hast den Nackenden die Kleider ausgezogen; 22:7 du hast die Müden nicht getränket mit Wasser und hast dem Hungrigen dein Brot versagt; 22:8 du hast Gewalt im Lande geübet und prächtig drinnen gesessen; 22:9 die Witwen hast du leer lassen gehen und die Arme der Waisen zerbrochen. 22:10 Darum bist du mit Stricken umgeben, und Furcht hat dich plötzlich erschrecket. 22:11 Solltest du denn nicht die Finsternis sehen, und die Wasserflut dich nicht bedecken 22:12 Siehe, Gott ist hoch droben im Himmel und siehet die Sterne droben in der Höhe. 22:13 Und du sprichst: Was weiß Gott Sollt er, das im Dunkeln ist, richten können 22:14 Die Wolken sind seine Vordecke, und siehet nicht, und wandelt im Umgang des Himmels. 22:15 Willst du der Welt Lauf achten, darinnen die Ungerechten gegangen sind, 22:16 die vergangen sind, ehe denn es Zeit war, und das Wasser hat ihren Grund weggewaschen, 22:17 die zu Gott sprachen: Heb dich von uns, was sollte der Allmächtige ihnen tun können, 22:18 so er doch ihr Haus mit Gütern füllete Aber der Gottlosen Rat sei ferne von mir! 22:19 Die Gerechten werden sehen und sich freuen, und der Unschuldige wird ihrer spotten. 22:20 Was gilt's, ihr Wesen wird verschwinden und ihr Übriges das Feuer verzehren! 22:21 So vertrage dich nun mit ihm und habe Frieden; daraus wird dir viel Gutes kommen. 22:22 Höre das Gesetz von seinem Munde und fasse seine Rede in dein Herz. 22:23 Wirst du dich bekehren zu dem Allmächtigen, so wirst du gebauet werden und Unrecht ferne von deiner Hütte tun, 22:24 so wirst du für Erde Gold geben und für die Felsen güldene Bäche; 22:25 und der Allmächtige wird dein Gold sein, und Silber wird dir zugehäuft werden. 22:26 Dann wirst du deine Lust haben an dem Allmächtigen und dein Antlitz zu Gott aufheben. 22:27 So wirst du ihn bitten, und er wird dich hören; und wirst deine Gelübde bezahlen. 22:28 Was du wirst vornehmen, wird er dir lassen gelingen; und das Licht wird auf deinem Wege scheinen. 22:29 Denn die sich demütigen, die erhöhet er; und wer seine Augen niederschlägt, der wird genesen. 22:30 Und der Unschuldige wird errettet werden; er wird aber errettet um seiner Hände Reinigkeit willen.


Luther translation 1545 - Public Domain