Close

Login

Close

Sign in

Sign in using your Scholars' Gateway account

Email: *
Password: *

Or sign in using another account

Scholars Gateway


Recently visited

Job 5

5:1 Nenne mir einen; was gilt's, ob du einen findest Und siehe dich um irgend nach einem Heiligen. 5:2 Einen Tollen aber erwürget wohl der Zorn, und den Albernen tötet der Eifer. 5:3 Ich sah einen Tollen eingewurzelt, und ich fluchte plötzlich seinem Hause. 5:4 Seine Kinder werden ferne sein vom Heil und werden zerschlagen werden im Tor, da kein Erretter sein wird. 5:5 Seine Ernte wird essen der Hungrige, und die Gewappneten werden ihn holen, und sein Gut werden die Durstigen aussaufen. 5:6 Denn Mühe aus der Erde nicht gehet, und Unglück aus dem Acker nicht wächset, 5:7 sondern der Mensch wird zu Unglück geboren, wie die Vögel schweben, emporzufliegen. 5:8 Doch ich will jetzt von Gott reden und von ihm handeln, 5:9 der große Dinge tut, die nicht zu forschen sind, und Wunder, die nicht zu zählen sind; 5:10 der den Regen aufs Land gibt und lässet Wasser kommen auf die Straßen; 5:11 der die Niedrigen erhöhet und den Betrübten emporhilft. 5:12 Er macht zunichte die Anschläge der Listigen, daß es ihre Hand nicht ausführen kann. 5:13 Er fähet die Weisen in ihrer Listigkeit und stürzet der Verkehrten Rat, 5:14 daß sie des Tages in Finsternis laufen und tappen im Mittag wie in der Nacht; 5:15 und hilft dem Armen von dem Schwert und von ihrem Munde und von der Hand des Mächtigen; 5:16 und ist des Armen Hoffnung, daß die Bosheit wird ihren Mund müssen zuhalten. 5:17 Siehe, selig ist der Mensch, den Gott strafet; darum weigere dich der Züchtigung des Allmächtigen nicht! 5:18 Denn er verletzet und verbindet; er zerschmeißet, und seine Hand heilet. 5:19 Aus sechs Trübsalen wird er dich erretten, und in der siebenten wird dich kein Übel rühren. 5:20 In der Teurung wird er dich vom Tode erlösen und im Kriege von des Schwerts Hand. 5:21 Er wird dich verbergen vor der Geißel der Zunge, daß du dich nicht fürchtest vor dem Verderben, wenn es kommt. 5:22 Im Verderben und Hunger wirst du lachen und dich vor den wilden Tieren im Lande nicht fürchten, 5:23 sondern dein Bund wird sein mit den Steinen auf dem Felde, und die wilden Tiere auf dem Lande werden Frieden mit dir halten; 5:24 und wirst erfahren, daß deine Hütte Frieden hat; und wirst deine Behausung versorgen und nicht sündigen; 5:25 und wirst erfahren, daß deines Samens wird viel werden und deine Nachkommen wie das Gras auf Erden; 5:26 und wirst im Alter zu Grabe kommen, wie Garben eingeführet werden zu seiner Zeit. 5:27 Siehe, das haben wir erforschet, und ist also; dem gehorche und merke du dir's!


Luther translation 1545 - Public Domain