Close

Login

Close

Sign in

Sign in using your Scholars' Gateway account

Email: *
Password: *

Or sign in using another account

Scholars Gateway


Recently visited

Psalm 132

132:1 Ein Lied im höhern Chor. Gedenke, HERR, an David und an all sein Leiden, 132:2 der dem HERRN schwur und gelobte dem Mächtigen Jakobs: 132:3 Ich will nicht in die Hütte meines Hauses gehen, noch mich aufs Lager meines Bettes legen, 132:4 ich will meine Augen nicht schlafen lassen, noch meine Augenlider schlummern, 132:5 bis ich eine Stätte finde für den HERRN; zur Wohnung dem Mächtigen Jakobs. 132:6 Siehe, wir hören von ihr in Ephratha, wir haben sie funden auf dem Felde des Waldes. 132:7 Wir wollen in seine Wohnung gehen und anbeten vor seinem Fußschemel. 132:8 HERR, mache dich auf zu deiner Ruhe, du und die Lade deiner Macht! 132:9 Deine Priester laß sich kleiden mit Gerechtigkeit und deine Heiligen sich freuen. 132:10 Nimm nicht weg das Regiment deines Gesalbten um deines Knechts Davids willen. 132:11 Der HERR hat David einen wahren Eid geschworen, davon wird er sich nicht wenden: Ich will dir auf deinen Stuhl setzen die Frucht deines Leibes. 132:12 Werden deine Kinder meinen Bund halten und mein Zeugnis, das ich sie lehren werde, so sollen auch ihre Kinder auf deinem Stuhl sitzen ewiglich. 132:13 Denn der HERR hat Zion erwählet und hat Lust, daselbst zu wohnen. 132:14 Dies ist meine Ruhe ewiglich, hie will ich wohnen, denn es gefällt mir wohl. 132:15 Ich will ihre Speise segnen und ihren Armen Brots genug geben. 132:16 Ihre Priester will ich mit Heil kleiden, und ihre Heiligen sollen fröhlich sein. 132:17 Daselbst soll aufgehen das Horn Davids; ich habe meinem Gesalbten eine Leuchte zugerichtet. 132:18 Seine Feinde will ich mit Schanden kleiden; aber über ihm soll blühen seine Krone.


Luther translation 1545 - Public Domain