Close

Login

Close

Sign in

Sign in using your Scholars' Gateway account

Email: *
Password: *

Or sign in using another account

Scholars Gateway


Recently visited

Psalm 38

38:1 Ein Psalm Davids zum Gedächtnis. 38:2 HERR, strafe mich nicht in deinem Zorn und züchtige mich nicht in deinem Grimm! 38:3 Denn deine Pfeile stecken in mir, und deine Hand drücket mich. 38:4 Es ist nichts Gesundes an meinem Leibe vor deinem Dräuen, und ist kein Friede in meinen Gebeinen vor meiner Sünde. 38:5 Denn meine Sünden gehen über mein Haupt, wie eine schwere Last sind sie mir zu schwer worden. 38:6 Meine Wunden stinken und eitern vor meiner Torheit. 38:7 Ich gehe krumm und sehr gebückt; den ganzen Tag gehe ich traurig. 38:8 Denn meine Lenden verdorren ganz, und ist nichts Gesundes an meinem Leibe. 38:9 Es ist mit mir gar anders und bin sehr zerstoßen. Ich heule vor Unruhe meines Herzens. 38:10 HERR, vor dir ist alle meine Begierde und mein Seufzen ist dir nicht verborgen. 38:11 Mein Herz bebet, meine Kraft hat mich verlassen, und das Licht meiner Augen ist nicht bei mir. 38:12 Meine Lieben und Freunde stehen gegen mich und scheuen meine Plage, und meine Nächsten treten ferne. 38:13 Und die mir nach der Seele stehen, stellen mir; und die mir übel wollen, reden, wie sie Schaden tun wollen, und gehen mit eitel Listen um. 38:14 Ich aber muß sein wie ein Tauber und nicht hören, und wie ein Stummer, der seinen Mund nicht auftut. 38:15 Und muß sein wie einer, der nicht höret und der keine Widerrede in seinem Munde hat. 38:16 Aber ich harre, HERR, auf dich; du, HERR, mein Gott, wirst erhören. 38:17 Denn ich denke, daß sie ja sich nicht über mich freuen. Wenn mein Fuß wankete; würden sie sich hoch rühmen wider mich. 38:18 Denn ich bin zu Leiden gemacht, und mein Schmerz ist immer vor mir. 38:19 Denn ich zeige meine Missetat an und sorge für meine Sünde. 38:20 Aber meine Feinde leben und sind mächtig; die mich unbillig hassen, sind groß. 38:21 Und die mir Arges tun um Gutes, setzen sich wider mich, darum daß ich ob dem Guten halte. 38:22 Verlaß mich nicht, HERR, mein Gott; sei nicht ferne von mir!


Luther translation 1545 - Public Domain