Close

Login

Close

Sign in

Sign in using your Scholars' Gateway account

Email: *
Password: *

Or sign in using another account

Scholars Gateway


Recently visited

Psalm 77

77:1 Ein Psalm Assaphs für Jeduthun, vorzusingen. 77:2 Ich schreie mit meiner Stimme zu Gott; zu Gott schreie ich, und er erhöret mich. 77:3 In der Zeit meiner Not suche ich den HERRN; meine Hand ist des Nachts ausgereckt und läßt nicht ab; denn meine Seele will sich nicht trösten lassen. 77:4 Wenn ich betrübt bin, so denke ich an Gott; wenn mein Herz in Ängsten ist; so rede ich. Sela. 77:5 Meine Augen hältst du, daß sie wachen; ich bin so ohnmächtig, daß ich nicht reden kann. 77:6 Ich denke der alten Zeit, der vorigen Jahre. 77:7 Ich denke des Nachts an mein Saitenspiel und rede mit meinem Herzen; mein Geist muß forschen. 77:8 Wird denn der HERR ewiglich verstoßen und keine Gnade mehr erzeigen 77:9 Ist's denn ganz und gar aus mit seiner Güte und hat die Verheißung ein Ende 77:10 Hat denn Gott vergessen, gnädig zu sein, und seine Barmherzigkeit vor Zorn verschlossen Sela. 77:11 Aber doch sprach ich: Ich muß das leiden; die rechte Hand des Höchsten kann alles ändern. 77:12 Darum gedenk ich an die Taten des HERRN; ja, ich gedenke an deine vorigen Wunder 77:13 und rede von allen deinen Werken und sage von deinem Tun. 77:14 Gott dein Weg ist heilig. Wo ist so ein mächtiger Gott, als du, Gott, bist 77:15 Du bist der Gott, der Wunder tut; du hast deine Macht beweiset unter den Völkern. 77:16 Du hast dein Volk erlöset gewaltiglich, die Kinder Jakobs und Josephs. Sela. 77:17 Die Wasser sahen dich, Gott; die Wasser sahen dich und ängsteten sich, und die Tiefen tobeten. 77:18 Die dicken Wolken gossen Wasser; die Wolken donnerten, und die Strahlen führen daher. 77:19 Es donnerte im Himmel; deine Blitze leuchteten auf dem Erdboden; das Erdreich regte sich und bebete davon. 77:20 Dein Weg war im Meer und dein Pfad in großen Wassern, und man spürete doch deinen Fuß nicht.


Luther translation 1545 - Public Domain