Close

Login

Close

Sign in

Sign in using your Scholars' Gateway account

Email: *
Password: *

Or sign in using another account

Scholars Gateway


Recently visited

Proverbs 2

2:1 Mein Kind, so du willst meine Rede annehmen und meine Gebote bei dir behalten, 2:2 dass dein Ohr auf Weisheit achthat und du dein Herz mit Fleiß dazu neigest; 2:3 ja, so du mit Fleiß darnach rufest und darum betest; 2:4 so du sie suchest wie Silber und nach ihr froschest wie nach Schätzen: 2:5 alsdann wirst du die Furcht des HErrn verstehen und Gottes Erkenntnis finden. 2:6 Denn der HErr gibt Weisheit, und aus seinem Munde kommt Erkenntnis und Verstand. 2:7 Er lässt's den Aufrichtigen gelingen und beschirmt die Frommen 2:8 und behütet die, so recht tun, und bewahrt den Weg seiner Heiligen. 2:9 Alsdann wirst du verstehen Gerechtigkeit und Recht und Frömmigkeit und allen guten Weg.

2:10 Denn Weisheit wird in dein Herz eingehen, dass du gerne lernst; 2:11 guter Rat wird dich bewahren, und Verstand wird dich behüten, 2:12 dass du nicht geratest auf den Weg der Bösen noch unter die verkehrten Schwätzer, 2:13 die da verlassen die rechte Bahn und gehen finstere Wege, 2:14 die sich freuen, Böses zu tun, und sind fröhlich in ihrem bösen, verkehrten Wesen, 2:15 welche ihren Weg verkehren und folgen ihrem Abwege; 2:16 dass du nicht geratest an eines andern Weib, an eine Fremde, die glatte Worte gibt 2:17 und verlässt den Freund ihrer Jugend und vergißt den Bund ihres Gottes 2:18 (denn ihr Haus neigt sich zum Tod und ihre Gänge zu den Verlorenen; 2:19 alle, die zu ihr eingehen, kommen nicht wieder und ergreifen den Weg des Lebens nicht); 2:20 auf dass du wandelst auf gutem Wege und bleibst auf der rechten Bahn. 2:21 Denn die Gerechten werden im Lande wohnen, und die Frommen werden darin bleiben; 2:22 aber die Gottlosen werden aus dem Lande ausgerottet, und die Verächter werden daraus vertilgt.



Luther translation 1912 - Public Domain