Close

Login

Close

Sign in

Sign in using your Scholars' Gateway account

Email: *
Password: *

Or sign in using another account

Scholars Gateway


Recently visited

Psalm 57

57:1 Ein gülden Kleinod Davids, vorzusingen, dass er nicht umkäme, da er vor Saul floh in die Höhle. <FI>2<Fi> Sei mir gnädig, Gott, sei mir gnädig! denn auf dich traut meine Seele, und unter dem Schatten deiner Flügel habe ich Zuflucht, bis dass das Unglück vorübergehe. 57:2 <FI>3<Fi> Ich rufe zu Gott, dem Allerhöchsten, zu Gott, der meines Jammers ein Ende macht. 57:3 <FI>4<Fi> Er sendet vom Himmel und hilft mir von der Schmähung des, der wider mich schnaubt. (Sela.) Gott sendet seine Güte und Treue. 57:4 <FI>5<Fi> Ich liege mit meiner Seele unter den Löwen; die Menschenkinder sind Flammen, ihre Zähne sind Spieße und Pfeile und ihre Zungen scharfe Schwerter. 57:5 <FI>6<Fi> Erhebe dich, Gott, über den Himmel, und deine Ehre über alle Welt. 57:6 <FI>7<Fi> Sie stellen meinem Gang Netze und drücken meine Seele nieder; sie graben vor mir eine Grube, und fallen selbst hinein. (Sela.)

57:7 <FI>8<Fi> Mein Herz ist bereit, Gott, mein Herz ist bereit, dass ich singe und lobe. 57:8 <FI>9<Fi> Wache auf, meine Ehre, wache auf, Psalter und Harfe! Mit der Frühe will ich aufwachen. 57:9 <FI>10<Fi> HErr, ich will dir danken unter den Völkern; ich will dir lobsingen unter den Leuten. 57:10 <FI>11<Fi> Denn deine Güte ist, soweit der Himmel ist, und deine Wahrheit, soweit die Wolken gehen. 57:11 <FI>12<Fi> Erhebe dich, Gott, über den Himmel, und deine Ehre über alle Welt.



Luther translation 1912 - Public Domain