Close

Login

Close

Sign in

Sign in using your Scholars' Gateway account

Email: *
Password: *

Or sign in using another account

Scholars Gateway


Recently visited

Exodus 40

40:1 Und der HErr redete mit Mose und sprach: 40:2 Du sollst die Wohnung der Hütte des Stifts aufrichten am ersten Tage des ersten Monats. 40:3 und sollst darein setzen die Lade des Zeugnisses und vor die Lade den Vorhang hängen. 40:4 Und sollst den Tisch darbringen und ihn zubereiten und den Leuchter darstellen und die Lampen darauf setzen. 40:5 Und sollst den goldenen Räucheraltar setzen vor die Lade des Zeugnisses und das Tuch in der Tür der Wohnung aufhängen. 40:6 Den Brandopferaltar aber sollst du setzen heraus vor die Tür der Wohnung der Hütte des Stifts, 40:7 und das Handfass zwischen die Hütte des Stifts und den Altar, und Wasser darein tun, 40:8 und den Vorhof stellen umher, und das Tuch in der Tür des Vorhofs aufhängen. 40:9 Und sollst die Salbe nehmen, und die Wohnung und alles, was darin ist, salben; und sollst sie weihen mit allem ihrem Geräte, dass sie heilig sei. 40:10 Und sollst den Brandopferaltar salben mit allem seinem Geräte, und weihen, dass er hochheilig sei. 40:11 Sollst auch das Handfass und seinen Fuß salben und weihen. 40:12 Und sollst Aaron und seine Söhne vor die Tür der Hütte des Stifts führen und mit Wasser waschen, 40:13 und Aaron die heiligen Kleider anziehen und ihn salben und weihen, dass er mein Priester sei; 40:14 und seine Söhne auch herzuführen und ihnen die engen Röcke anziehen, 40:15 und sie salben, wie du ihren Vater gesalbt hast, dass sie meine Priester seien. Und diese Salbung sollen sie haben zum ewigen Priestertum bei ihren Nachkommen.

40:16 Und Mose tat alles, wie ihm der HErr geboten hatte. 40:17 Also ward die Wohnung aufgerichtet im zweiten Jahr, am ersten Tage des ersten Monats. 40:18 Und da Mose sie aufrichtete, setzte er die Füße und die Bretter und Riegel und richtete die Säulen auf 40:19 und breitete die Hütte aus über der Wohnung und legte die Decke der Hütte obendarauf, wie der HErr ihm geboten hatte, 40:20 und nahm das Zeugnis und legte es in die Lade und tat die Stangen an die Lade und tat den Gnadenstuhl oben auf die Lade 40:21 und brachte die Lade in die Wohnung und hing den Vorhang vor die Lade des Zeugnisses, wie ihm der HErr geboten hatte, 40:22 und setzte den Tisch in die Hütte des Stifts, an die Seite der Wohnung gegen Mitternacht, außen vor den Vorhang, 40:23 und richtete Brot darauf zu vor dem HErrn, wie ihm der HErr geboten hatte, 40:24 und setzte den Leuchter auch hinein, gegenüber dem Tisch, an die Seite der Wohnung gegen Mittag, 40:25 und tat Lampen darauf vor dem HErrn, wie ihm der HErr geboten hatte, 40:26 und setzte den goldenen Altar hinein vor den Vorhang 40:27 und räucherte darauf mit gutem Räuchwerk, wie ihm der HErr geboten hatte, 40:28 und hing das Tuch in die Tür der Wohnung. 40:29 Aber den Brandopferaltar setzte er vor die Tür der Wohnung der Hütte des Stifts und opferte darauf Brandopfer und Speisopfer, wie ihm der HErr geboten hatte. 40:30 Und das Handfass setzte er zwischen die Hütte des Stifts und den Altar und tat Wasser darein zum Waschen. 40:31 Und Mose, Aaron und seine Söhne wuschen ihre Hände und Füße darin. 40:32 Denn sie müssen sich waschen, wenn sie in die Hütte des Stifts gehen oder hinzutreten zum Altar, wie ihm der HErr geboten hatte. 40:33 Und er richtete den Vorhof auf um die Wohnung und um den Altar her und hing den Vorhang in das Tor des Vorhofs. Also vollendete Mose das ganze Werk.

40:34 Da bedeckte die Wolke die Hütte des Stifts, und die Herrlichkeit des HErrn füllte die Wohnung. 40:35 Und Mose konnte nicht in die Hütte des Stifts gehen, weil die Wolke darauf blieb und die Herrlichkeit des HErrn die Wohnung füllte. 40:36 Und wenn die Wolke sich aufhob von der Wohnung, so zogen die Kinder Israel, solange sie reisten. 40:37 Wenn sich aber die Wolke nicht aufhob, so zogen sie nicht bis an den Tag, da sie sich aufhob. 40:38 Denn die Wolke des HErrn war des Tages auf der Wohnung, und des Nachts war sie feurig vor den Augen des ganzen Hauses Israel, solange sie reisten.



Luther translation 1912 - Public Domain